Bildergalerie

Besucher

Heute51
Gestern314
Woche982
Monat4686
Gesamt269374

20 Jahre TT-Freundschaft

1991 – 2011, 20 Jahre TT-Freundschaft

TSV Odagsen – TTC Eintracht Erfurt

Zu einem sportlichen Vergleich besonderer Art kam es kürzlich in Odagsen, denn mit den Gästen vom TTC Eintracht Erfurt konnten die Odagser nunmehr auf 20 Jahre TT-Freundschaft zurück blicken. Nachdem am Nachmittag der Sport im Vordergrund stand, gehörte der Abend ganz den Feierlichkeiten zur 20-jährigen Freundschaft.

Ein nicht alltägliches Ereignis, denn viele der damals begründeten Verbindungen sind zwischenzeitlich wieder eingestellt. Der Vorsitzende Heiko Thebes hielt einen kurzen Rückblick, bereichert mit einigen Anekdoten. Eine besondere Ehrung erhielten die beiden Erfurter Ronald Pantlowski und Alex Scheele, und auf Odagser Seite Friedel Hartwig, denn sie sind die tragenden Säulen dieser Freundschaft. Mit einer Urkunde und einer Bilderkollage wurden sie ausgezeichnet. Mit einer netten Überraschung waren die Gäste angereist, denn als Jubiläumsgeschenk hatten sie eine Spielfeldumrandung mitgebracht. Aber es sind nicht nur die an diesem Abend Geehrten, die zum Gelingen dieser Verbindung beitragen, sondern auf beiden Seiten sind viele Sportkameradinnen/en dabei die sich immer wieder einbringen, besonders auch der 1. Vorsitzende Heiko Thebes. Gemeinsam mit den ehemaligen Fußballern, die ihr Revival Treffen durchführten wurde es eine kurzweilige Nacht für alle Beteiligten.

In den bisher 40 sportlichen Begegnungen gab es viele spannende, aber in lockerer Atmosphäre geführte, Spiele. Hierbei stand auf beiden Seiten immer der sportliche und freundschaftliche Gedanke im Vordergrund. Dies ist sicherlich auch ein Grund warum sich diese Verbindung in 20 Jahren bewährt hat.

Hier nun ein kleiner Rückblick:

1991, Beginn einer Freundschaft

Das Jahr 1991 sollte der Beginn einer mittlerweile 20-jährigen Freundschaft zwischen der damaligen Betriebssportgemeinschaft Umformtechnik Erfurt und dem TSV Odagsen werden. Das bisher für unmöglich Gehaltene, nämlich eine Freundschaft zwischen einer Betriebssportgemeinschaft der ehemaligen DDR und einem Sportverein aus dem Westen wurde durch die politische Entwicklung in den Jahren 1990/91 zur Realität. Wie so oft im Leben spielte der Zufall eine große Rolle beim Zustandekommen dieser Verbindung. Der Schreiber dieser Zeilen war für längere Zeit aus beruflichen Gründen in Erfurt tätig und ein begeisterter Tischtennisspieler. Im Rahmen des Challenge Days, der zwischen Erfurt und Mainz ausgetragen wurde, traf er Ronald Pantlowski der mit einem kleinen Tischtennistisch für seinen Sport Werbung machte. Ein kurzes Gespräch zwischen zwei Fremden (Ronald und Friedel) und die Sache war klar: nächsten Dienstag ist für mich Training in Erfurt-Rieth. Gespannt war ich schon: was sind das für Menschen mit denen ich Kontakt haben würde, wie werden wir uns verstehen? Es war alles ganz einfach, denn wir waren alles begeisterte Tischtennisspieler und verstanden uns auch im zwischenmenschlichen Bereich sehr gut.

Bereits nach einigen Trainingsabenden entstand die Idee zu einem ersten Freundschaftstreffen zwischen den Vereinen. In der Adventszeit 1991 fand das erste Treffen in Erfurt statt. Die anfängliche Spannung bei diesem Treffen legte sich bald, denn es zeigte sich, wir passen gut zusammen. Beeindruckt von der Gastfreund-schaft, dem riesigen Weihnachtsmarkt und der gesamten Stadt Erfurt traten wir „Dörfler“ die Heimreise mit dem Gedanken an ein Treffen in Odagsen an. Im Laufe der Jahre haben wir mehr als 40 Spiele ausgetragen und viele schöne Stunden und Tage miteinander verbracht. Aus den ersten lockeren Verbindungen sind mittlerweile langjährige Freundschaften geworden, und aus der Betriebssportgemeinschaft Umformtechnik Erfurt wurde der Verein TTC Eintracht Erfurt.

Aber es sind nicht nur die schönen Stunden die hier erwähnt werden sollen, denn in den Jahren 2002 und 2004 verloren wir durch schwere Krankheiten die guten Freunde und vorbildlichen Sportler Dieter Blietsch und Thomas Willer. Ihr Einsatz und Bemühen zum Wohle unserer Freundschaft war vorbildlich.

Bleibt zu hoffen, dass sich unsere freundschaftliche Verbindung weiterhin bewährt und wir noch viele schöne Stunden, Tage und Jahre gemeinsam verbringen werden.

erfurt 7-2011

Eerfurt 1991


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok