TT Freundschaft

Details

ErfurtOdagsen2017

Die Tischtennisfreundschaft des TSV Odagsen mit Eintracht Erfurt hat auch im 26. Jahr Bestand. Anfang Mai besuchten 9 Sportler aus Thüringen den TSV in Odagsen. Sportlich und auch kameradschaftlich einmal mehr eine absolut gelungene Veranstaltung, nicht zuletzt dank der hervorragenden Vorbereitung von Friedel Hartwig, dem Gründungsmitglied dieser außergewöhnlichen Freundschaftsbeziehung. Samstagmittag startete man mit 8 ausgelosten gemischten „Ost/West“ Doppelpaarungen zu einem interessanten sportlichen Vergleich. Alle Aktiven waren mit großen Ehrgeiz bei der Sache, aber auch der Spaß und die Geselligkeit kamen nicht zu kurz. Bei Kaffee, Kuchen, Hausmacherwurst und kühlen Getränken verbrachte man einen kurzweiligen Nachmittag in der Odagser Sporthalle. Abends trafen sich die Teilnehmer dann in Einbeck zu einem gemeinsamen Abendessen und im Laufe des Abends wurde schon ein Termin für den Odagser Gegenbesuch im Dezember in Erfurt vereinbart. Alte Anekdoten aus vergangenen Jahren wurde aufgewärmt und auch neue Ideen für zukünftige Treffen heiß diskutiert. Den Abschluss des Besuchs bildete dann am Sonntagmorgen ein erstmals veranstalteter Frühstücksbrunch. Gegen Mittag machten sich die Erfurter dann wieder auf den Weg in Richtung Heimat.

25 Jahre Tischtennis-Freundschaft zwischen TSV Odagsen und TTV Eintracht Erfurt

Details

OdagsenErfurt25Jahre1220162

Zu einem besonderen und bemerkenswerten Jubiläum reisten einige Aktive des TSV Odagsen am 3. Adventswochenende zu den Tischtennisfreunden vom TTV Eintracht nach Erfurt. Seit 1991 verbindet beide Vereine eine sportliche und vor allen Dingen freundschaftliche Beziehung und seit diesen 25 Jahren trifft man sich regelmäßig zu sportlichen Vergleichen und geselligen Anlässen.

So war es auch diesmal. Den sportlichen Rahmen bildete am Samstagnachmittag das schon traditionelle Doppelturnier in der mittlerweile top renovierten Sporthalle im Stadtteil Rieth. Den Odagser Aktiven wurden Erfurter Tischtennispartner zugelost und so kam es zu vielen spannenden Begegnungen, wobei der Spaß und die Geselligkeit bei kühlem Braugold und Erfurter Wurstspezialitäten eindeutig im Vordergrund standen. Abends traf man sich dann zur gemeinsamen Jubiläumsweihnachtsfeier.

Die beiden Vereinsvorsitzenden Stephan Münkner vom TTV und Heiko Thebes vom TSV blickten noch einmal in meist humorvoller Art und Weise auf 25 gemeinsame Jahre zurück. Auch Friedel Hartwig, der Initiator dieser langjährigen „Ost-West Beziehung“, der zusammen mit den Erfurtern Ronald Pantlowski und Alex Scheele für besondere Verdienste um die „Silberhochzeit“ beider Vereine geehrt wurde, berichtete noch einmal über besondere Momente der Freundschaftsbeziehung.

Ein vom Odagser Präsi erstelltes Fotoalbum sorgte im weiteren Verlauf des Abends noch für reichlich Gesprächsstoff. Bei guter Stimmung, einem leckeren Buffet und dem ein oder anderen Kultgetränk „Aro“ saß man noch einige Stunden gemütlich zusammen. Treffpunkt am Sonntagmorgen war dann ebenfalls schon traditionell der bekannte Weihnachtsmarkt am Dom. Alle Beteiligten waren sich einig: Eine gelungenes Wochenende und auch 2017 wird man sich wieder treffen um die freundschaftliche Beziehung weiter zu pflegen.

25jahreTTFreundschaft2016Foto1

IMG 20161211 WA0005

 

WP 20161211 004

TT-Magazin Niedersachsen 2017

Details

Betriebssportgemeinschaft Umformtechnik Erfurt - seit 1994 TTV Eintracht Erfurt

Details

Erfurt-2013-12-07

 

Ohne Friedel fuhren diesmal Heiko, erstmals Gerold, Jan (kam direkt aus Ilmenau), Martin und Bernd wieder in die Riethstraße nach Erfurt zum alljährlichen TT-Doppelturnier. Namentlich waren das bei den Erfurtern: Axel Schmidt, Stephan Münkner, Alexander Scheele, Frank Mogalle (Präsi), Eric Ebeling, Christopher Warz, Günther Hartmann, Marcus Wirl, Ricardo Ebert, Robert Gramann, Rolf Bussemer, Marius Marth und Tino. In den sicheren Händen von Ronald Pantlowsky lag wie immer die Turnierleitung. Dieses Urgestein hält seit Beginn unserer Freundschaft die gemeinsame Fahne ohne WENN und ABER hoch.
Das Siegerdoppel Marius/Tino war einfach zu stark – aber Bernd/Axel holten sich das „Preisgeld“ für den zweiten Platz. Bei der abendlichen Weihnachtsfeier dieses kleinen Vereines war essen, trinken und fröhlich sein angesagt – und genau so kam es . Auch bei der obligatorischen Verabschiedung am nächsten Vormittag auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt.

   

Bildergalerie  


   

Statistik  

Heute14
Gestern36
Woche400
Monat1402
Gesamt194710
   
© Turn- und Sportverein Odagsen e.V.