Mit neuem Dach und neuem C-Lizenz Trainer ins Jahr 2010

gv2010Im Landgasthaus konnte der 1. Vorsitzende des TSV Odagsen Heiko Thebes 54 Mitglieder zur Generalversammlung begrüßen. Mit seiner Rückschau auf das Jahr 2009 eröffnete er die Reihe der Berichte und beglückwünschte Gerold Uphoff zum Erwerb der C-Trainerlizenz.

Zu Beginn begrüßte er besonders den Ortsbürgermeister Gerhard Günther, den 1. Vorsitzenden des SR Stöckheim, Matthias Seeger und die anwesenden Ehrenmitglieder. Die beiden Ehrenvorsitzenden Uwe Wehrspohn und Peter Krautwurst konnten leider nicht an der Versammlung teilnehmen, haben sich aber beide mit schriftlichen Grußworten an die Versammlung gewandt.

Das Jahr 2009 war ein eher ruhiges Jahr -aber hoffentlich nicht richtungsweisendes - im Hinblick auf die weitere sportliche Zukunft. Die Zusammenarbeit im Vorstand war auch in diesem Jahr von Vertrauen und Harmonie geprägt. Die Anzahl an Mitgliedern - und damit an Beitragszahlern - ist leider nach wie vor rückläufig. Aktuell sind es 208 Mitglieder. Die Zeit, in der aktive Mitglieder nach Beendigung oder zwischenzeitlicher Pause ihrer aktiven sportlichen Betätigung als passives Mitglied in der Gemeinschaft verbleiben und mit ihrem Beitrag solidarisch den Verein und seine Aktivitäten unterstützen ist leider wohl ein für allemal vorbei. Ein besonderer Dank ging deshalb auch an die passiven Mitglieder die mit ihrem Beitrag den Verein finanziell unterstützen.

Bei runden Geburtstagen und einer goldenen Hochzeit überbrachte der TSV Glückwünsche und Präsente. Wegen der Teilnahme am Fest der Odagser Feuerwehr wurde die traditionelle Radwanderung, bei leider sehr geringer Beteiligung, im August durchgeführt. Hier galt der Dank einmal mehr den Organisatoren sowie den Spendern für Kuchen und Salate.

Im sportlichen Bereich fällt die Bilanz ziemlich durchwachsen aus. Im Jugend- und Damenbereich kann man durchaus von guten Ergebnissen sprechen, während im Herrenbereich die Marke TSV Odagsen durchaus gelitten hat. Mit zwei Mannschaften wurde das TT-Jubiläumsturnier des TSV Dassensen besucht. Auch die Freundschaftsbeziehung zu den TT-Freunden aus Erfurt wurde gepflegt, hier steht im nächsten Jahr das 20-jährige Jubiläum an.

Mit 30 Teilnehmern wurde der Preisskat bzw. das Knobeln sehr gut angenommen.

Im Januar 2010 konnte das 25. Hallenfußballturnier mit 20 Mannschaften durchgeführt werden. Ein besonderer Dank galt Ralf Ahrens und dem Organisationsteam für die professionelle Durchführung.

Mit einem Dank an den Ortsbürgermeister und die Stadt Einbeck, hier besonders dem Bauamt für die Erneuerung des Hallendaches, der Licht- und Heizungstechnik und der sehr guten terminlichen Planung und Ausführung schloss der Vorsitzende seinen umfangreichen Bericht ab.

Der sehr umfangreiche Bericht des TT-Fachwartes Thomas Simmich kann hier nur sehr verkürzt wieder gegeben werden. Eine weibliche und zwei männliche Jugend-, zwei Damen- und vier Herrenmannschaften nehmen mit insgesamt 50 Aktiven am Spielbetrieb teil. Auch in dieser Serie nimmt die 1. Damenmannschaft den 2. Platz in der Bezirksoberliga ein. Über Platz 3 in der Bezirksklasse freut sich die 2. Damen.

Auch in diesem Jahr ist die 1. Herren mit Platz 7 in der 1. Bezirksklasse unter ihren Möglichkeiten geblieben. Ebenfalls Platz 7 belegt die 2. Herren in der 2. Bezirks-klasse. Die 3. und 4. Herren spielen in der 1. Kreisklasse und belegen die Plätze 5 und 11. Mit einer einigermaßen zufrieden stellenden Teilnehmerzahl wurden im November die Vereinsmeisterschaften durchgeführt.

Drei Mannschaften - drei Meister mit dieser Ansage konnte der Jugendwart und neue C-Lizenztrainer Gerold Uphoff seinen Bericht eröffnen. Die weibliche Jugend mit Lizzy Kellner, Janina Rotenbusch, Hannah Illemann und Romina Reese holte Platz 1 mit 20:0 Punkten. Platz 1 und 2 in der Einzelwertung errangen Lizzy mit 17:1 und Hannah mit 18:2 Spielen. Die Schüler mit Andrè Dunemann, Leon Fuchs, Pascal Thormann, Robin Reese, Gerome Vogt und Marvin Kues konnten ebenfalls ungeschlagen mit 16:0 Punkten den Meistertitel holen. Andrè Dunemann glänzte hier als bester Spieler mit 12:0 Spielen. Die männliche Jugend errang mit Tim Reinicke, Johannes Konietzko, Jan-Cedric Vogt, Daniel Nette und Raphael Scheider mit 43:1 Punkten klar die Meisterschaft. Der überragende Spieler in dieser Staffel war Tim Reinicke mit 34:0 Spielen. Auch an Turnieren und Ranglisten nahmen die Jugendlichen mit einigen guten Erfolgen teil.

Einen kritischen Bericht trug der Fußballfachwart Ralf Ahrens vor.

Die SG Stöckheim/Odagsen hat schon einmal bessere sportliche Zeiten gesehen, sah es nach Ende der Spielzeit 2008/2009 nach einem Höhenflug aus, kam schnell die Ernüchterung. Durch Spieler- und Trainerwechsel gibt es in der neuen Serie nur noch eine Herrenmannschaft, und die ist in der 2. Kreisklasse hoffnungslos überfordert. Auch die Ü 40 leidet unter Spielermangel.

Die Freizeitwartin Christine Warnecke berichtete vom regelmäßigen Walken und vom durchgeführten Pilates-Training, das allen Beteiligten gut getan hat, und unbedingt wiederholt werden sollte. Leider steht die bisherige Übungsleiterin nicht mehr zur Verfügung. Eingestellt werden musste leider das Kinderturnen mit Antje Ahrens, da nicht genügend Kinder in Odagsen vorhanden sind. Sollte sich an dieser Situation etwas ändern ist der Vorstand natürlich bereit das Kinderturnen wieder anzubieten.

Einen detaillierten Bericht liefert Frank Duwe zum Thema Sportabzeichen. Auch in diesem Jahr belegte der Verein Platz zwei in der Vereinswertung. Für das Sportabzeichen Gold 25 bzw. Gold 30 wurden Heimo Kuchenbecker und Wolfgang Langer besonders geehrt. Eine Ehrung besonderer Art wurde Sonja Thebes zuteil, sie war es, die im Bereich Einbeck-Dassel das 60.000 Sportabzeichen ablegte.

Da die Geschäftsführerin Ingrid Bode an der Versammlung nicht teilnehmen konnte, stellte Friedel Hartwig den Kassenbericht und den Haushaltsvoranschlag 2010 vor. Der Kassenbericht und die Kassenprüfung gaben keinen Anlass zu Beanstandungen, daher wurde vom Kassenprüfer Dieter Gremmel die Entlastung der Geschäftsführerin und des gesamten Vorstandes beantragt, und auch von der Versammlung erteilt. Da in diesem Jahr Neuwahlen auf der Tagesordnung standen wurde Günther Maiwald von der Versammlung beauftragt die Neuwahlen einzuleiten. Heiko Thebes wurde erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt. Bis auf einen Kassenprüfer und zwei Mitglieder im Vergnügungsausschuss gab es keine Veränderungen im Vorstand. Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus dem ersten Vorsitzenden Heiko Thebes, dem zweiten Vorsitzenden Friedel Hartwig, und der Geschäftsführerin Ingrid Bode. Zum erweiterten Vorstand gehören die dritte Vorsitzende Edeltraud Jünke, Schriftführerin Marianne Manthei, TT-Fachwart Thomas Simmich, TT-Lehr- und Jugendwart Gerold Uphoff, Fußballfachwart Ralf Ahrens, die Fachwartin Freizeitsport Chistine Warnecke, für die Sportabzeichen Frank Duwe, als Internetbeauftragter Markus Langer, für den Vernügungsausschuss Alexandra Thormann, Thomas Reese, Daniel Reese und Lutz Reinecke. Die Kasse prüfen Regina Kues und Corinna Günther, dem Ehrenrat gehören Günther Maiwald, Otto Kues und Eckhard Wohne an.

Eine Ehrung für langjährige Mitgliedschaft erhielten: Christine Warnecke, Ingrid Bode, Stephan Homann und Peter Kunert für 25 Jahre, Siegrid Holzhausen, Sonja Thebes, Elke Carl, Gunda Reese und Jörg Holzhausen für 40 Jahre und Hilde Ahlborn, Friedel Hartwig und Erich Illemann für 50 Jahre. Die nun folgenden Ehrungen und Überreichungen der Pokale für sportliche Leistungen bei den Vereinsmeisterschaften, Turnieren us.w. wurden von den jeweiligen Fachwarten übernommen.

Matthias Seeger als 1. Vorsitzender des SR Stöckheim warb in seinem Grußwort für die Aufrechterhaltung der Spielgemeinschaft und stellte das sportliche Angebot des Fitnesscenters Stöckheim vor. Ortsbürgermeister Gerhard Günther ging noch mal kurz auf die Sanierung der Halle ein. Er zeigte sich sehr erfreut über die gute Zusammenarbeit zwischen Bauamt, Ortsrat und Vorstand, hier besonders Friedel Hartwig, denn alle zogen an einem Strang, so muss gemeinsames Handeln aussehen. Mit dem Singen des Vereinsliedes und einem gemeinsamen Essen endete eine harmonische Versammlung.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok