TSV Odagsen verabschiedet „Sportmanager“ Henning Wohne

gv2007Jugendabteilung steht vor Neuanfang / Sehr gut besuchte Mitglieder-versammlung

Zu der kürzlich durchgeführten Generalversammlung des Turn- und Sportverein Odagsen e.V. konnte der 1. Vorsitzende Heiko Thebes insgesamt 70 Teilnehmer begrüßen. Nach seinen Begrüßungsworten ließ der Vorsitzende noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren.

Er berichtete – zumindest was Veranstaltungen und Events angeht – von einem eher ruhigen Jahr. Höhepunkt war einmal mehr die traditionelle Himmelfahrt Radwanderung, die leider nicht von gutem Wetter begünstigt war. Der TSV hatte zur Jahreswende exakt 252 Mitglieder, nach wie vor eine stolze Bilanz für den kleinen Einbecker Ortsteil. Im Tischtennisbereich hat der Verein leider bei den Herren abermals Federn lassen müssen. 2 weitere Leistungsträger verließen den Verein und insbesondere die beiden Teams, die auf Bezirksebene aktiv sind, befinden sich aktuell in akuter Abstiegesgefahr. Trotzdem ist der TSV nach wie vor eine der Top-Adressen im Kreis Northeim.

Michael Langer berichtete von insgesamt 9 gemeldeten Teams (2 Damen, 4 Herren, 1 weibl. Schüler und 2 männl. Schüler) in denen derzeit insgesamt 61 Aktive für den TSV um Punkte kämpfen. Sportliches Aushängeschild des Vereins sind nach wie vor die beiden Damenteams, die auf Bezirksebene aktiv sind. Die 1. Damen hatten im Vorjahr mit dem Abstieg in der Bezirksoberliga nicht zu tun und stehen auch aktuell wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Lange Weile kam an diesem Abend nicht auf, denn einmal mehr präsentierten diverse Vorstandmitglieder ihre Berichte mit illusterer Unterstützung von Computer und Videobeamer den interessierten Versammlungsteilnehmern auf einer Großleinwand.

So auch der „Sportmanager“ und TT-Trainer Henning Wohne, der voll des Lobes für seine Jugendlichen war und von tollen sportlichen Erfolgen berichten konnte. Er bedankte sich ganz ausdrücklich noch einmal bei Friedel Hartwig und Gerd Carl, die mit beispielhaftem Einsatz die Betreuung der Schüler mit organisieren. Leider musste er berufsbedingt auch seinen Rückzug von seinen vielfältigen Tätigkeiten bekannt geben. Ein Schockzustand, von dem sich der TSV hoffentlich dank der Unterstützung des neuen Jugendwarts Gerold Uphoff und der Jugendtrainerin Sandra Langer schnell wieder erholen wird.

Auch der Fußball-Fachwart Ralf Ahrens zog ein positives Fazit. Die SG Stöckheim/Odagsen erkämpfte sich in 2006 die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse und gewann in eindrucksvoller Manier auch den Kreispokal. Das Hallenturnier um den Einbecker Morgenpostpokal ist nach wie vor das wichtigste Ereignis der Fußballsparte und wird auch in 2007 – dann bereits zum 23. Mal - durchgeführt.

Im weiteren Verlauf informierte dann Ingeborg Stünkel über die Aktivitäten der Gymnastikdamen. Die kurzfristigen Probleme nach dem Ausstieg der langjährigen Übungsleiterin konnte man lösen. Im Oktober konnte man den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und die neuen Übungsinhalte haben neuen Schwung in die Abteilung gebracht. Erfreuliches war auch von Antje Ahrens – die für das Kinderturnen verantwortlich ist – zu hören. Neben dem regelmäßigen wöchentlichen Training stehen auch gesellige Veranstaltungen auf dem Terminkalender.

Frank Duwe wusste zu berichten dass der TSV Odagsen in der Vereinswertung (Vereine bis 400 Mitglieder) wieder den 2. Platz in der Sportabzeichenwertung belegt hat. Besonders hervor hob er das Ergebnis vom Präsidentenehepaar Sonja und Heiko Thebes, die zum 20. Mal das Sportabzeichen absolvierten.

Christine Warnecke informierte die Versammlung über die regen Aktivitäten der neuen Trendsportart Walking. Tendenziell positiv auch der Kassenbericht der Geschäftsführerin Ingrid Bode und das trotz schwieriger wirtschaftlicher Zeiten. Sie wurde von den Kassenprüfern für ihre einwandfreie Führung der Vereinsgeschäfte noch einmal ausdrücklich gelobt. Der vom Vorstand vorgelegte Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2007 wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme verabschiedet.

Ebenso unproblematisch verliefen die notwendigen Neuwahlen: Für den unter stürmischen Beifall gewählten neuen Jugendwart Gerold Uphoff, der mit der Betreuung der Jugendlichen zukünftig andere Prioritäten setzt, stellte sich zur Freunde der Versammlung für den Vergnügungsausschuss Frank Ahrens zur Verfügung und Marco Manthei erklärte sich bereit für eine weitere Amtszeit Verantwortung zu übernehmen.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte der Vorsitzende Heiko Thebes diverse Vereinsmitglieder ehren. Insbesondere die Ehrung und Verabschiedung des fast 30 Jahre aktiven „Sportmanagers“ Henning Wohne fiel ihm sichtlich schwer. In seiner Laudatio bedankte sich der „Präsi“ für den unermüdlichen Einsatz des Odagser „Urgesteins“ und wünschte ihm für seine Zukunft im Bundesland NRW alles erdenklich Gute. Ralf Ahrens wurde für seine 15-jährige vorbildliche Arbeit als Fußball- Fachwart ausgezeichnet.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Für 25 Jahre: Kerstin Thebes, Dietmar Thormann, Otto Kues, Hans-Hermann Schimpf, Frank Duwe, Peter Meyer, Sabine Klingl und Hans-Jürgen Christ.

Für 40 Jahre: Eckhard Holzhausen, Harald Klingl und Uwe Thormann. Stellvertretend für den Tischtennis-Kreisverband Northeim ehrte der Vorsitzende 2 Aktive für deren langjährige Spielbereitschaft. Michael Reese erhielt eine Urkunde und eine silberne Ehrennadel für 20 Jahre und Sonja Thebes gar die goldene Ehrennadel für 30 Jahre.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Sieger und Platzierten der Tischtennis-Vereinsmeisterschaften.

Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende noch einmal bei allen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und natürlich bei den Sponsoren und Gönnern für deren großzügige Unterstützung.

Mit dem traditionellen gemeinschaftlichen Singen des Vereinsliedes „Wenn grün und weiß auf Reisen ziehn“ und einem vom Vereinswirt kredenzten köstlichen warmen Essen endete die kurzweilige Veranstaltung.

Odagsen, den 26.01.2007

Heiko Thebes


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.